23. August 2007

Unsere neue Kamera

Okay, die Videokamera gehört bei uns irgendwie dazu. Aber trotzdem ist sie nicht einfach so ein normaler Alltagsgegenstand, sie soll schon eine gute Qualität liefern.
Angefangen habe ich mal mit einer Video8-Kamera, die dann von einer Hi8-Kamera ersetzt wurde. Sony hat das Ganze dann digitalisiert, und so kam eine Digital8-Kamera ins Haus. Nachteil von allen: die Bänder!!
Also im vorletzten Jahr etwas Neues probiert: eine JVC mit Festplatte. Das war praktisch, Bänder konnten nicht verknittern und Platz war auch genug drauf. Aber: die Dateien auf der Platte waren nicht ganz so leicht zu bearbeiten.
Dann kam High Definition (bei uns in Form eines tollen Toshiba LCD), und es entstand der Wunsch nach mehr. Nach mehr Qualität.
Und dann kam Aiptek mit der Z300HD (in Amerika Go-HD) auf den Markt. Unter 300,- Euro, ganz leicht, und einfach nur auf SD-Karte nimmt diese Kamera in 720p auf (für Laien: 1280 x 720 Bildpunkte). Eine schöne Qualität.
Leider lässt sich das Material auch nicht so ganz leicht bearbeiten, aber einen gangbaren Weg habe ich mittlerweile gefunden. Und so kommen die neuen Videos auch geschnitten zur Geltung.
Dieses Video kommt zwar im Netz nicht ganz so brilliant rüber, aber man kann wohl erkennen, dass das Original-Material ganz gut sein muss:

Keine Kommentare: