10. September 2008

Glaub dem Spitzel!

Ein Erlebnis wie aus längst vergangenen Zeiten:

Auf der gestrigen Elternversammlung in der Schule habe ich ein wenig von den Projekten unseres Fördervereins gesprochen, u.a. auch über den Spielplatz. Dabei merkte ich an, dass es bisher ja noch nicht geklappt hat mit einem Spielplatz in der Gemeinde, mal fehlte das Geld / die Fördermittel, dann das Grundstück, ... Und freute mich über den glücklichen Umstand mit dem Grundstück, welches wir jetzt nutzen können.

Heute nun erzählte mir die Schulleiterin, dass der Bürgermeister sehr sauer auch mich wäre, weil ich gestern die Gemeinde bzw. die Zusammenarbeit mit derselben schlecht gemacht hätte. Ein Elternteil von gestern Abend hatte ihm das gesteckt.

Okay, dann machen wir es wie früher: Glaub dem Spitzel, frag nicht die Betreffenden direkt, denn die lügen ja sowieso bestimmt. Ein Gerücht ist eben viel interessanter als die Wahrheit.

Ich habe dem Bürgermeister ein Gespräch angeboten, um dieses Mißverständnis aus der Welt zu schaffen. Den "Informanten" habe ich auch dazugebeten, wobei ich nicht glaube, dass er / sie kommt. Warten wir's mal ab.

Keine Kommentare: