24. Mai 2009

Ausfahrt vom Quadclub Harz mit der Quad-IG Salzgitter (Update)

Das Wetter konnte fast nicht besser sein: Sonnige 20°C erwarteten die Teilnehmer der ersten gemeinsamen Ausfahrt des Quadclubs Harz am vergangenen Samstag. Zwölf Mitstreiter auf neun Fahrzeugen trafen sich um 13 Uhr auf dem Herkules-Parkplatz in Niedersachswerfen. Und ab ging die Post ...

Einige hatten schon eine gewisse Anreise hinter sich, so aus Sollstedt oder Berga. Und ein Fahrer kam kurz entschlossen aus Günthersberge dazu - er hatte von der Ausfahrt im Internet gelesen. Ein Pärchen begleitete dann den (noch) kleinen Tross im Auto, weil sich der Fahrer kurzfristig an der Hand verletzt hatte und so leider nicht selbst fahren konnte. Beide wollten aber unbedingt dabei sein!

Trotz unterschiedlicher Motorisierungen gab es kein Gerangel um die Plätze, man orientierte sich am langsamsten Fahrzeug und fuhr als Kolonne am beliebten Biker-Rastplatz Netzkater vorbei über Hohegeiß nach Tanne. Die Strecke war dabei einerseits anspruchsvoll durch Steigungen und Serpentinen, aber auch beeindruckend aufgrund der Natur im Frühling und der wunderschönen Aussichten.

In Tanne wurden dann die Freunde der Quad-IG aus Salzgitter erwartet. So erhöhte sich dann die Anzahl der beteiligten Fahrzeuge auf 22. Nach dem ersten "Beschnuppern" und ein paar leckeren Eisbechern im Café "Eishexe" in Tanne ging es dann gemeinsam weiter Richtung Elbingerode. Hier wurden einige Fahrzeuge nachbetankt, denn auch die Kollegen aus dem Westharz hatten schon einige Kilometer bis zum Treffpunkt auf der Uhr.

Der Tross aus den 22 Quads erregte natürlich viel Aufsehen, viele Passanten standen staunend an der Straße, es wurde den Fahrern zugewinkt. Nachdem Rübeland mit seinen Höhlen passiert war, ging es wieder steil bergauf Richtung Rappbodetalsperre. Auf dem Parkplatz vor der Talsperre wurde Rast gemacht, etwas getrunken und den "verrückten" Bikern bei der Tunneldurchfahrt zugesehen. Kurz vor der Auffahrt auf die B81 gab es dann noch einen Fotohalt für ein paar Erinnerungsbilder.

An der Tankstelle in Hasselfelde hieß es dann Abschied nehmen von den Freunden aus dem Westharz, die sich Richtung Braunlage auf den Weg machten. Die Mitglieder des Quadclub Harz fuhren den Harz herunter zurück nach Niedersachswerfen. Nach insgesamt fünf Stunden war die Ausfahrt dann schon zu Ende.

Zum Schluss waren sich alle Mitfahrer einig: es war ein tolles Erlebnis, welches unbedingt wiederholt werden muss. Wer jetzt Lust bekommen hat, auch mitzufahren oder im Quadclub mitzumischen, der ist gerne eingeladen: auf www.quadclubharz.de kann man kostenfrei Mitglied werden. Geplant sind weitere gemeinsame Ausfahrten und regelmäßige Stammtische zwecks Austausch über das gemeinsame Hobby und um gemeinsam sinnvoll die Freizeit zu verbringen.

(Der Artikel ist so am 25. Mai 2009 in der nnz-online und am 28. Mai 2009 in der Thüringer Allgemeinen erschienen.)

Hier ein paar Eindrücke in Videoform:



Keine Kommentare: