22. Mai 2009

Der Terror der Wahnsinnigen

Was ist nur in meiner Kreisstadt los?

Am letzten Wochenende brachte ein seniler Opa die Bewohner seines Hauses durch gelegte Brände und einen Sprengsatz (http://www.nnz-online.de/news/news_lang.php4?ArtNr=61403) in Gefahr, bevor er sich auf einem Feld in seinem Auto selbst röstete. Und zu Himmelfahrt überfallen 20 Schlammtaucher eine Vatertagsgrillrunde und prügeln deren Mitglieder teilweise ins Krankenhaus (http://www.nnz-online.de/news/news_lang.php4?ArtNr=61593).
Ist der alltägliche Wahnsinn nun auch im Südharz angekommen und terrorisiert die Bürger? Man kann ja fast etwas Angst bekommen, wenn man sich nicht immer wieder klarmacht, dass dies die Taten einzelner "Verstrahlter" sind.

Oder sollte unser Innenminister am Ende doch Recht haben??

1 Kommentar:

Andreas hat gesagt…

Nein, unser Innenminister hat nicht Recht. Denn die prügelnden Honks aus dem Bericht hatten weder lange schwarze Bärte, noch sudeln sich die Islamisten im Schlamm und tragen Stahlhelme. Und wenn sie sich verbrennen, dann tun sie das zumeist mit einem Knall in einer Menschenmenge.

So traurig und unverständlich solche Geschichten sind - mit dem vom Innenminister beschworenen Terror haben sie nichts zu tun. Und sie sind auch nicht mit einem Trojaner oder einer Sperrliste zu verhindern.