2. September 2009

Wieder zu Hause

Die vier Wochen in Bad Orb sind nun (endlich) wieder vorbei, und ich bin heilfroh, wieder in einer vertrauten Umgebung zu sein. Und meine Damen haben sich natürlich auch gefreut.

Was nicht so schön ist: seit einer Woche haben sich die - seit drei Jahren konstant vertretenen - Dauerschmerzen in beiden Waden erheblich verstärkt. Von jetzt auf gleich. Als ob jemand an einem Regler gedreht hat. Ohne erkennbaren Auslöser. Mist.

Das Ganze hält jetzt schon eine Woche an, und ich weiß nicht sorecht, was ich machen soll oder ob es mal wieder so wie vorher wird (an die leichteren Dauerschmerzen hatte ich mich ja quasi gewöhnt). Da es sich um keine Verspannungen etc. handelt, hat Magnesium nicht geholfen. Und Lyrica gegen Nervenschmerzen war auch erfolglos.

Wahrscheinlich handelt es sich mehr um einen Phantomschmerz, der mir nur vorgaukelt, dass es in den Waden heftig schmerzt. Wenn es so ist, dann hat er das aber richtig gut drauf.

Keine Kommentare: