24. Januar 2010

Chicken Cheese Chili (Recipe on demand)

Das war heute wieder ein sehr leckeres Mittagessen! Ich muss dazu sagen, dass ich irgendwelche Aufläufe mit Hühnchen oder Putenbrust eigentlich nicht mag. Ich bevorzuge richtiges Fleisch von echten Tieren! Schwein und Rind sind mir dabei immer sehr willkommen, Geflügel mag ich am Stück und als Braten.

Heute haben wir nun ein - zunächst einmal - kinder-kompatibles Chicken Cheese Chili gezaubert. Dazu benötigt man folgende Zutaten:

300 Gramm Hähnchenbrustfilets (gewürfelt)
1 bis 2 gelbe Paprika
1 Dose rote Bohnen
100 ml süße Sahne
150 ml Ketchup (nach Geschmack auch Barbecue- oder Chilisauce)
Schärfeverstärker (je nachdem, was man so aushält)
50 Gramm geriebenen Käse (gern auch etwas mehr und sogar Butterkäse!)

Damit kann man für 4 Leute ein leckeres Essen zaubern. Und das geht so:

Die Hähnchenbrustwürfel kann man - wenn man mag - etwas anbraten. Dann kommen die Würfel in eine feuerfeste Form bzw. eine Ofenpfanne. Darüber kommen die gewürfelten Paprika sowie die abgetropften roten Bohnen. Aus der Sahne, dem Ketchup und der Tabascosauce wird dann ein eine schöne Mischung produziert, die über den Pfanneninhalt verteilt wird. Zum Schluß den geriebenen Käse drüber - und ab damit in den Ofen. In 30 Minuten bei ca. 200 Grad (bei Umluft etwas niedriger) brutzelt das Ganze dann zu einem lustig-leckeren Essen zusammen.

Dazu reicht man einen grünen Salat und Weißbrot (z.B. als Feuerlöscher) oder Röstiecken.

Aber unbedingt aufpassen: Sollten Kinder mitessen, dann bitte individuell mit Tabasco würzen. Gebt den Kleinen bitte die Chance, nach diesem Mahl auch noch anderen Genüssen gegenüber offen sein zu können!!

Tja, und was war da noch? Ach ja: guten Appetit!!

Kommentare:

Stefan hat gesagt…

Liest sich sehr lecker, werden wir wohl auch mal probieren. ;)

der Leipziger hat gesagt…

@Zahni_LE hat auch gerade gesagt, daß wir das mal nachkochen könnten.

Machen wir :-)

BSEplus hat gesagt…

Das war auch sehr lecker und ist quasi ein praktisches Sonntagsessen: schnell zurechtgeschippelt und -gerührt, danach ab in den Ofen!

Man will ja nicht den ganzen Vormittag in der Küche stehen! ;-)