2. Januar 2010

Ein Monat ohne Pillen / One month without pills

Nun nehme ich schon seit einem Monat keine Pillen mehr - abgesehen von der einen oder anderen Kopfschmerztablette. Zeit für einen ersten Zwischenstand.

Zuerst einmal kann ich keinerlei Änderung meines Gesamtbefindens feststellen. Bei den Beinen inklusive rechtem Knie ist alles beim Alten (also Schlechten), aber es ist auch nicht schlechter geworden. Der linke Arm schmerzt - mal nur bei Belastung, mal einfach so, manchmal auch gar nicht.

Doch es gibt auch Positives zu berichten: in Summe bin ich ausgeglichener als früher, rege mich nicht so schnell (unnötig) auf und bin auch nicht übermäßig deprimiert. Allerdings habe ich über die Weihnachtstage 1,5 kg abgenommen. Dafür nun könnt Ihr mich beneiden.

Ich werde das jetzt so fortsetzen und zum nächsten Monatswechsel wieder ein Resümee ziehen.

---

Since just a month I don't take any pills - exceptfor some migraine pills. Time for a first summary.

First I can find no change of my state of health. The state of my legs is still bad (incl. my right knee), but it's not worse than with the pills. The left arm hurts - under exposure or without, and sometimes don't hurt.

But I have found some positive results: I'm more balanced, not so excited too fast and not too depressed. Indeed I lost about 3 pounds of weight during Xmas. So you can envy me about this fact.

Finally I will resume my plan and will post another summary after the next month.

1 Kommentar:

Andreas hat gesagt…

Gute Besserung bzw. Befinden weiterhin! Mit wenig Pillen auskommen ist in jedem Fall erstrebenswert ... Ich hadere auch lange, bis ich was nehme.