25. Januar 2010

Neues Album: "Infernosounds - The Dark Side"

Wenn die Tage kürzer sind und die Abende ruhiger, kann man sich in Gedanken verlieren - oder gute Musik geniessen. Und wenn man besonderes Glück hat, dann erlebt man beide Dinge in gelungener Einheit.

Im CD-Player dreht sich das aktuelle Album "The Dark Side" von Infernosounds. Oberflächlich betrachtet passt schon allein der Titel zur dunklen Jahreszeit und - wenn man so will - zur momentanen Lage in der Welt. Doch lässt man die Musik des Nordhäuser Musikprojektes an sich heran, dann erkennt man, das der Albumtitel viel tiefgündiger gemeint ist.

Infernosounds haben lange an diesem neuen Album gefeilt. Das hatte künstlerische, aber auch persönliche, gesundheitliche Gründe. Manche Widernisse, die das Leben für die Menschen bereithält, trafen die Künstler mit voller Wucht. Aber sie trotzten den Schwierigkeiten und arbeiteten - auch zusammen mit Freunden - weiter an ihrer Musik. Gerade deswegen ist vielleicht "The Dark Side" ihr persönlichstes Album - ihr bestes ist es auf jeden Fall!

Auch wenn der erste, titelgebende Track als Radio Edit daherkommt, liefern sich Infernosounds nicht dem formatierten Musikgeschmack der aus. Vielmehr entwickeln sie ihren von Electro, Dance und Darkwave geprägten Stil konsequent weiter. Dabei vermögen sie es, trotz des eng gesteckten musikalischen Rahmens klangliche Vielfalt und Abwechslung in die insgesamt 17 Tracks zu bringen.

Dabei spielen naturgemäß auch die Texte eine sehr große Rolle. Ob deutsch, englisch oder im Mix - Infernosounds schaffen es meisterhaft, Gefühle in lyrische Form zu bringen. Und sie scheuen sich auch auf diesem Album nicht, brennende Probleme im Zwischenmenschlichen detailiert und mit fast schon brutaler Direktheit anzusprechen.

Dieses Album muss man mehrmals einlegen, sich quasi hineinhören. Die "Ohrwürmer" entwickeln sich erst nach und nach, dafür aber dann in einer großen Intensität. Auch das macht "The Dark Side" von Infernosounds schon heute zu einem der besten Alben im Bereich der elektronischen Musik in diesem Jahr.

Die Veröffentlichung des Albums ist am 29. Januar 2010.

Hörproben sind zu finden auf MySpace.com/Infernosounds
Zu bestellen ist das Album bei www.POPoNAUT.de

Keine Kommentare: